Wir verabschieden uns von der Universitätsstadt Marburg und seiner charakteristischen Silhouette, über dem Tal der Lahn, einer Silhouette komponiert durch das Landgrafenschloss und die Elisabethkirche.

Dieser erste Streckenabschnitt auf dem «Jakobsweg Marburg-Trier-Vézelay» kann in zwei bis drei Tagesetappen aufgeteilt werden. Der Weg führt der Lahn entlang talwärts, aber nicht den dicht besiedelten Ufern entlang, sondern meist über die Anhöhen auf der rechten Talseite. Erst kurz vor Wetzlar werden wir wieder auf die Lahn stossen und ihr dann bis Wetzlar folgen.

Gleich zu Beginn der Wanderung führt uns der Weg von der Elisabethkirche zum Landgrafenschloss. Rund um das beeindruckende Gebäudegelangen wir zum öffentlich zugänglichen Schlosspark. Dann folgen über weite Srecken wenig besiedelte Gebiete.

Auf diesem Abschnitt wird uns noch die Burg Gleiberg beeindrucken, nicht nur die Burg selbst, sondern auch die Aussicht in fast alle Himmelsrichtungen.

Wetzlar, der Abschlussort dieses Abschnittes, ist geprägt durch ein Praktikum Goethes, durch die hier 1914 erfundene Kleinbildkamera und auch durch die hier produzierten Leitz Mikroskope. Diesen Wegabschnitt beenden wir in Wetzlar am Buderusplatz. Der sehenswerte Wetzlarer Dom liegt am linken Ufer der Lahn, wir werden allerdings in Folgeabschnitt ohnehin daran vorbeikommen.

Hinweis(e)

«Der Jakobsweg von Marburg bis Vézelay» führt von der hessischen Universitätsstadt Marburg in der westlichen Mitte Deutschlands nach Vézelay in Frankreich, dem Beginn einer der 4 Hauptrouten des französischen Jakobswegnetzes.

Die Strecke misst knapp 900 Kilometer und verläuft zuerst entlang der Lahn, später entlang der Mosel. Im Dreiländereck Deutschland, Luxemburg und Frankreich werden dann weitere Wege und somit auch weitere Pilger aus dem Norden Europas zu uns stossen.

Wir haben diese Dokumentation bewusst nicht nach Tagesetappen strukturiert, sondern nach Wegabschnitten und überlassen die Etappeneinteilung den planbaren Zielsetzungen und Ambitionen der Pilger sowie den spontanen Einflüssen von Wetter und Gesundheit.

Siehe auch

Siehe auch den Rother-Wanderführer für diese Strecke (ISBN 978-3-7633-4474-1) mit ausgiebigen Hinweisen auf Sehenswürdigkeiten und Übernachtungsmöglichkeiten.