Die heutige Etappe nach Mettendorf führt recht genau südwärts, also längeren Tagen und wärmerem Klima entgegen - zumindest im Durchschnitt. Zu etwas mehr Wärme trägt auch der Umstand bei, dass wir nach einigen Tagen in den Bergen heute wieder in die Niederungen absteigen.

Kurz nach dem Start erwartet uns trotzdem noch eine letzte Anhöhe, die sich sinnigerweise «Auf der Höh» nennt. Dann geht es über Ammeldingen nach Plascheid, wo der erste Abstieg über rund 200 Höhenmeter nach Neuerburg beginnt. Dann geht es nochmals hoch zur Kreuzkapelle und zum Kühenberg, bevor der zweite, finale Abstieg über Niederraden und Sinspelt zum Etappenort Mettendorf auf 260 Meter über Meer beginnt. Den letzten Teil ab Sinspelt wandern wir dann der Enz entlang.

Im Etappenort Mettendorf endet unsere Etappe bei der Kirche St. Margarethe.

Hinweis(e)

Der Köln-Trier Jakobsweg schafft eine Verbindung in das Dreiländereck Deutschland, Luxemburg und Frankreich. Dabei benützen wir ab Trier den Jakobsweg Marburg-Vézelay. Weitere Wege führen von dort aus nach Saint-Jean-Pied-de-Port und schliesslich nach Santiago de Compostela.