Die kommenden Wegestationen sind Buchenberg, Rechtis, Hellengerst, Weitnau. Teilweise gehen wir querfeldein über Viehweiden, teilweise gehen wir auf der aufgelassenen Trasse des «Isny- Bähnles». In Weitnau ist das Grab des Karl Hirnbein. Er hat die Weide- und Viehwirtschaft im Allgäu eingeführt mit seinen vielen Kühen und den Qualitätskäsereien. Unser Weg endet in Weitnau bei der Kirche

Hinweis(e)

Der «Bayerisch- Schwäbische Jakobsweg» zweigt in Oettingen vom Jakobsweg Nürnberg - Ulm ab und führt via Augsburg Richtung Bodensee.

Siehe auch

Siehe auch: www.jakobus-franken.de