Auch diese letzte Etappe in Niedersachsen verläuft südwärts, ist bewaldet und ist mit Auf- und Abstiegen gewürzt. Lichtenhagen ist der letzte Ort in Niedersachsen, dann kommen wir an die ehemalige Grenze zwichen der BRD und der damaligen DDR, eine Grenze die wir heute ohne Hindernisse überschreiten können. Wir folgen dann dem ehemaligen Grenzverlauf auf der östlichen Seite, also auf Thüringer Boden. Der Etappenort Kirchgandern liegt nur wenig südöstlich vom innerdeutschen Dreiländereck Niedersachsen, Thüringen und Hessen. Am Etappenort Kirchgandern endet unsere Aufzeichnung vor der Dorfkirche Sankt Martin.

Hinweis(e)

Die Via Scandinavica bietet eine Verbindung entlang einer Zugvogel-Linie von der Ostee-Insel Fehmarn nach Norddeutschland. Über Lübeck, Lüneburg, Celle, Hannover und Göttingen führt der Weg weiter ins Grenzgebiet zwischen Thüringen und Hessen, von wo aus uns Wege Richtung Santiago de Compostela, Rom und Jerusalem weiter führen.