Inzell

Inzell

Auf der heutigen Etappe von Traunstein nach Inzell werden wir neben einer malerischen Landschaft mit eindrücklicher Bergumgebung auch auf ein Stück Industriegeschichte stossen. Wenn wir bei St. Johann zum Bach «Rote Traun» kommen und diesem dann bergwärts bis Inzell folgen, dann werden wir auch entlang einer Trasse wandern, der entlang 1617-1619 eine Leitung gebaut wurde, die von Bad Reichenhall über Inzell nach Traunstein führte und dabei etwa 240 Höhenmeter überwinden musste. Es handelte sich dabei nicht um eine normale Wasserleitung, und auch nicht um eine Öl- oder Erdgas-Pipeline, sondern um eine Soleleitung, also um eine Leitung, in der eine gesättigte Salzlösung eben Salz transportierte. Diese Ingenieurleistung galt damals als ein Weltwunder. Im 19. Jahrhundert kam dann noch eine Soleleitung von Berchtesgaden über Inzell nach Rosenheim dazu.
Salinenweg

Salinenweg

Hinweis(e)

Der «St. Rupert Pilgerweg» liegt im Grenzgebiet zwischen Bayern/Deutschland und Salzburg/Österreich und führt im Wesentlichen von Norden nach Süden. Dabei führt eine westliche Variante über Bad Reichenhall, wo sie den von Osten nach Westen durch Österreich führenden Jakobsweg kreuzt, und damit einen Jakobsweg-Zubringer aus dem Süddeutschen Raum darstellt. Die östliche Variante führt östlich an Salzburg vorbei via den Wolfgangsee nach Bischofshofen, einem populären, regionalen Pilgerziel.

Siehe auch

Mehr zum St. Rupert Pilgerweg: www.rupert-pilgerweg.com