Während der heutigen Etappe werden wir endlich wieder einmal gegen Westen wandern, was wir uns auf der Via Baltica ja so angewöhnt haben, und wir werden wieder mal ein paar dezente Auf- und Abstiege vorfinden, was wir uns auf der Via Baltica schon beinahe abgewöhnt haben.

Beim «Hohen Berg» schon kurz nach dem Start werden wir auf einen «Windpark» treffen, anschliessend auf viel Landschaft und nur wenige und kleinere Siedlungen.

Im Etappenort Harpstedt werden wir dann wieder das Meiste finden, was ein Pilger so braucht. Hier endet die Wegaufzeichnung bei der Christus-Kirche.

Hinweis(e)

Der Pilgerweg entlang dem Südufer der Ostsee hat verschiedene Namen, in Deutschland zum Beispiel auch «Baltisch-Westfälischer Jakobsweg». Von Polen aus ostwärts ist die Bezeichnung «Pommerscher Jakobsweg» geläufig. Wir bleiben in dieser Dokumentation beim länderübergreifenden Namen «Via Baltica», einerseits wegen der Kürze des Namens, und dann auch weil ihn Pilger nach Rom oder gar nach Jerusalem ebenfalls benutzen können.

Siehe auch

«Pilgern auf der Via Baltica»: www.via-baltica-verlag.de