Nach unserem Start am linksufrigen Südende von Wolfach wandern wir noch etwas dem Kinzig und den Geleisen der Schwarzwaldbahn entlang, verlassen diese aber bald, da wir südwestwärts wandern wollen, und der Kinzig hier nach Schmittehof Richtung Nordwest dreht, um via Offenburg nach Kehl zu fliessen, wo er in den Rhein mündet.

Richtung Süden werden wir eine kurze Zeit der Gutach entlang begwärts wandern, erreichen diese aber erst nach der Querung eines Ueberganges zwischen dem Bühlerstein und dem Kapf, der Uebergang heisst «Untere Ecke». Die Gutach erreichen wir wieder nach Ramsbach, und überqueren sie im Ort Gutach.

Jetzt folgt ein längerer Aufstieg auf die Schwarzwaldhöhe, anfangs dem Sulzbach entlang. Auf der Höhe queren wir die L107 ein erstes Mal südwärts, und später hinter dem Mesmersberg ein zweites Mal, nordwestwärts. Hier stossen wir auch auf eine der wenigen Uebernachtungsmöglichkeiten auf diesem Abschnitt, das Gasthaus «zum Landwassereck».

Nach einigen Kilometern durch den Geroldswald kommen wir hinunter ins Tal der Elz, die dem Rhein auf einem südlicheren Verlauf entgegenfliesst, sie wird ihn bei Rheinhausen erreichen. Zwischen Kinzig/Gutach und der Elz haben wir also während dieser tollen Etappe eine Wasserscheide überquert.

Hinweis(e)

Ab Rottenburg am Neckar beginnt ein weiteres Jakobus-Wegnetz in Baden-Württemberg. Die «klasssische» Variante führt über Freiburg im Breisgau ins Dreiländereck D/CH/F, und von dort aus weiter via Schweiz oder Frankreich. Es gibt aber seit jüngerer Zeit auch eine Variante die mehr südwärts verläuft und dann über Schaffhausen ins CH-Wegnetz führt, über die Schwarzwaldhöhen westwärts nach Freiburg i.B. oder via Waldshut dem Rhein entlang nach Basel.