Die heutige Etappe führt uns stetig leicht ansteigend auf eine Höhe von über 700 Meter über dem Meeresspiegel. Auf dem Irschenberg - etwa die Hälfte unserer Tagesetappe stoßen wir auf die Wallfahrtskirche Wilparting mit daneben liegendem Gasthaus. Hier lebte der Wanderbischof Marinus, bevor er an gleicher Stelle im Jahr 697 seinen Märyrertod erlitt.

An der Autobahnraststätte Irschenberg vorbei geht es hinunter zum Fluß Leitzach - in bewaldete Steilhänge eingebettet. Mehrfach bergauf und bergab erreichen wir nach der Durchquerung kleinerer Weiler unseren Etappenort Weyarn. Die Sehenswürdigkeit am Ort ist das Kloster Weyarn, ein ehemaliges Augustiner Chorherrenstift, heute eine Pfarrkirche.

Hinweis(e)

Diese Wegabschnitte von Berbling bis Hohenpeißenberg dienen sowohl Pilgern, die vom Böhmerwald-Südostbayrische Jakobsweg als auch vom Voralpinen Jakobsweg her kommend nach Westen weiterpilgern.