hier lässt sich gut essen:  Eierpflaumen ohne Ende

hier lässt sich gut essen: Eierpflaumen ohne Ende

Die heutige Etappe auf der Westseite des Peenestrom führt uns vorwiegend durch Waldgebiete bordwärts und bietet uns, wie schon die Voretappe, auch einige Badegelegenheiten in kleinen Seen. Wir werden nur kleinere Siedlungen antreffen, und auch der Etappenort Hohendorf ist eigentlich schon ein Vorort Wolgast, nur 3 Kilometer von dessen Zentrum entfernt. Wolgast liegt allerdings nicht auf unserem Weg, der uns westwärts weiter führen wird.
der Tisch ist reichlich gedeckt

der Tisch ist reichlich gedeckt

Der Peenestrom wird etwa 15 Kilometer weiter nördlich bei Peenemünde in das Baltische Meer münden. Die kleine Gemeinde Peenemünde ist bekannt geworden durch die dortige Heeresversuchsanstalt, die gegen Ende des 2. Weltkrieges Mittelstreckenraketen bis zur Einsatzreife entwickelte.

Hinweis(e)

Usedom - Usedomer See - Westklüne - Mönchow - Karnin - Karnin Hafen - Kölpin - Zecherin - Peenestrom - Johannishof - Pinnower Forst - Pinnow - Berliner See - Schiefhalsberg - Lassan

Siehe auch

«Der Pommersche Jakobsweg Reiseführer»: www.en.re-create.pl

«Pilgern auf der Via Baltica»: www.via-baltica-verlag.de