Die heutige Etappe von Lünenburg nach Bienenbüttel gehört wieder zu den kurzen Etappen und verläuft in süd-südöstlicher Richtung. Sie folgt dabei dem Bach Ilmenau bergwärts. Der Begriff «bergwärts» ist hier allerdings mit Vorsicht zu geniessen, in einer Gegend wo die Berge so mal eine Höhe von 31 oder 33 Meter über Meer erreichen, und wo wir auf einer Etappe von knapp 17 Kilometer einen kumulierten Aufstieg von lediglich 23 Höhenmeter zu bewältigen haben. Die Ilmenau ist also kein plätschernder oder rauschender Bach, sondern eher ein mäanderndes, ruhendes Gewässer.

Am Etappenort Bienenbüttel endet unser Weg zwischen der Sankt Michaeliskirche und dem zugehörigen Evangelischen Pfarramt.

Hinweis(e)

Die Via Scandinavica bietet eine Verbindung entlang einer Zugvogel-Linie von der Ostee-Insel Fehmarn nach Norddeutschland. Über Lübeck, Lüneburg, Celle, Hannover und Göttingen führt der Weg weiter ins Grenzgebiet zwischen Thüringen und Hessen, von wo aus uns Wege Richtung Santiago de Compostela, Rom und Jerusalem weiter führen.