Die heutige Etappe im Thüringer Wald hat eine grosse Ähnlichkeit mit der Voretappe, nämlich Berge, enge Täler und immer wieder Wälder, also ein Paradies für Wanderungen im «Naturpark Thüringer Wald».

Der einzig grössere Ort den wir auf dieser Etappe antreffen ist Sitzendorf, das sich als «staatlich anerkannter Erholungsort inmitten des wildromantischen Schwarzatals» präsentiert. Neben dem Tourismus lebt Sitzendorf auch von der bereits 1850 gegründeten Porzellan-Manufaktur.

Hinweis(e)

Der «Erfurt-Nürnberg-Jakobsweg» führt vom Ökumenischen Pilgerweg ab Erfurt südwärts via Coburg nach Nürnberg. Der Weg ist durchgehend mit der gelben Muschel auf blauem Grund signalisiert.

Siehe auch

Siehe auch: www.jakobus-franken.de