Wir beginnen an der Evang. Stadtkirche und verlassen Helmbrechts in Richtung Unterweissenbach. Nach der Überquerung des Reusenbergs (Sportplatz) lädt die Schutzhütte «Eng» zur Rast ein. Über Rappetenreuth und die Strasse nach Hohenberg erreichen wir Marktleugast (Einkehrmöglichkeit).

Wir durchqueren den Ort auf der Hauptstrasse und gelangen .über Marktstrasse und Unterer Anger auf den Wallfahrtsweg (Rad- und Fussweg) nach Marienweiher mit seiner Wallfahrtsbasilika (Rokoko Anf. 18. Jh.). Der Weg folgt einem weiteren Wallfahrtsweg vorbei an der kleinen Kapelle Filshof (Jakobusfigur) über Gundlitz nach Marktschorgast: Kath. Pfarrkirche St. Jakobus d.Ä. (1109 erstmals urkundlich erwähnt. Jakobusfigur und Pieta aus dem 14. Jh. Altarraum 1980 neu gestaltet.) Informationstafel: Beginn des Jakobuswegs Fichtelgebirge über Weissenstadt und Kirchenpingarten nach Creussen (Nebenweg)

Hinweis(e)

Dieser Pilgerweg ab Hof ist nicht nur für lokale Pilger gedacht, sondern auch als Fortsetzung zum Beispiel für den Sächsischen Pilgerweg resp. den Jakobsweg Vogtland. Für die Strecke von Hof an der Grenze zwischen Deutschland und der nordwestlichsten Ecke der Tschechischen Republik gibt es zwei Pilgerwege, nämlich einen Weg via Bayreuth und einen Weg südöstlich an Beyreuth vorbei über das Fichtelgebirge. Die beiden Wege trennen sich in Marktschorgast und kommen bei Creussen wieder zusammen.

Siehe auch

Siehe auch: www.jakobus-oberfranken.de/