Während wir auf der Voretappe noch eine Reihe von Bächen in der Talsohle begleiteten, werden wir heute mit dem überqueren der «Franzosenstrasse», einem mittelalterlichen Strassenzug in Waldhessen, auch eine Wasserscheide überqueren. Während die Gewässer zu Beginn der Etappe noch in die Wehre und dann in die Werra fliessen, werden wir im zweiten Teil der Etappe der Pfieffe entlang wandern, die später in die Fulda fliesst. Es handelt sich allerdings nicht um eine kontinentale Wasserscheide, denn die Werra und die Fulda werden nach langen, getrennten Wegen in «Hannoversch Münden» wieder zusammenkommen und dann als Weser via Bremen und Bremerhaven in die Helgoländer Bucht der Nordsee fliessen.

Nach dieser «Gebirgswanderung»wird unsere Etappe in Spangenberg vor der Johannes-Kirche enden.

Hinweis(e)

Drei Elisabethenpfade führen als ökumenische Pilgerwege zur Grabkirche der heiligen Elisabeth in Marburg. Wir nutzen einen dieser 3 Pilgerwege, um von Eisenach nach Marburg zu gelangen, wo ein Weg nach Santiago de Compostela beginnt. Dieser Pfad ist 2007 eingeweiht worden - Anlass war der 700. Geburtstag der Heiligen Elisabeth. Der Weg ist markiert sowohl mit dem Symbol des Elisabethenpfades als auch mit dem Symbol des Jakobsweges.

Siehe auch

«Elisabethpfad e.V.»: www.elisabethpfad.de/home/