Auf etwa 70 Kilometern führt der Jakobsweg auch über das Fichtelgebirge. Von Marktschorgast über Weißenstadt und Kirchenpingarten gelangt man durch eine sehr reizvolle und naturnahe Mittelgebirgslandschaft nach Creußen. Entlang des Weges verbindet der Jakobsweg hier zwei evangelische und zwei katholische Jakobskirchen und durchquert Gemeindegebiete mit weiteren sehenswerten Kirchen, Kapellen und geschichtlichen Zeugnissen der Region.

Wir starten in Marktschorgast bei der röm. Kath. Kirche und nehmen die erste Etappe ostwärts über Falls - Gefrees - Knopfhammer - Torfmoorhölle nach Weissenstadt unter die Füsse.Die Etappe endet bei der Jakobuskirche.

Hinweis(e)

Dieser Pilgerweg ab Hof ist nicht nur für lokale Pilger gedacht, sondern auch als Fortsetzung zum Beispiel für den Sächsischen Pilgerweg resp. den Jakobsweg Vogtland. Für die Strecke von Hof an der Grenze zwischen Deutschland und der nordwestlichsten Ecke der Tschechischen Republik gibt es zwei Pilgerwege, nämlich einen Weg via Bayreuth und einen Weg südöstlich an Beyreuth vorbei über das Fichtelgebirge. Die beiden Wege trennen sich in Marktschorgast und kommen bei Creussen wieder zusammen.

Siehe auch

Siehe auch: www.jakobus-oberfranken.de/