Lichtenfels war die Stadt der Korbmacher; die einzige Fachschule für Flechter und Korbmacher Deutschlands befindet sich hier. Wir gehen auf dem Pilgerweg nach Kloster Vierzehnheiligen. Der Besuch der prachtvollen barocken Wallfahrtskirche, nach den Plänen Balthasar Neumanns erbaut, lohnt sich ebenso, wie nach den Aufstieg auf den Staffelberg, der Besuch der Adelgundiskapelle. Auf dem Staffelberg ist der schönste Ausblick im Oberen Maintal zu genießen: die Türme Bambergs im Südwesten, Coburg im Norden, gegenüber Kloster Banz. Der geologisch hochinteressante Weg geht über die Höhen des Fränkischen Jura nach Prächting und Oberleiterbach nach Zapfendorf. Im Kloster Maria Frieden in Kirchschletten wurde 2015 eine Pilgerherberge eröffnet, daher lohnt es sich, den Weg in Oberleiterbach zu verlassen und den Tag im Benediktinerkloster zu beschließen.

Hinweis(e)

Der «Erfurt-Nürnberg-Jakobsweg» führt vom Ökumenischen Pilgerweg ab Erfurt südwärts via Coburg nach Nürnberg. Der Weg ist durchgehend mit der gelben Muschel auf blauem Grund signalisiert.

Siehe auch

Siehe auch: www.jakobus-franken.de