Die heutige Etappe im Departement Isère findet nicht mehr auf den Höhen statt, wie wir es uns im Massiv Central angewöhnt hatten, wir werden uns heute zwischen 200 und 400 Meter über Meer bewegen, womit auch die Temperaturen wieder etwas höher sein werden.

Nachdem wir die Rhone-Ebene durchquert haben, lassen wir eine französische Hauptverkehrsachse mit viel Schiffsverkehr auf der Rhône, Autobahnen, TGV und viel Industrie hinter uns. Der Weg in die Alpen wird ruhiger und harmonischer.

Im ersten Teil der Etappe kommen wir am Kloster Carmel Notre-Dame de Surieu vorbei, einem der Highlights dieses Abschnittes. Auf dem Plateau von rund 400 Meter über Meer werden wir im zweiten Teil der Etappeauf eine TGV Rrasse treffen, auf der wir mit etwas Glück einen der französischen Hochgeschwindigkeitszüge passieren sehen, ein Prunkstück französischer Ingenieur-Leistungen. Warum nicht einen Moment über die Geschwindigkeitsdifferenz zwischen so einem Zug und einem einfachen Pilger sinnieren!?

Hinweis(e)

Der «Jerusalemweg / JERUSALEM WAY» ist ein Pilgerwegnetz, das Pilger aus Zentraleuropa nach Jerusalem führt. Jerusalem gehört zusammen mit Rom und Santiago de Compostela zu den 3 wichtigsten christlichen Pilgerdestinationen des Mittelalters. Dieser Weg beginnt beim Kap Finisterra am Westufer Europas und führt entweder durch Italien oder der Donau entlang durch den Balkan in die Türkei, und ab dort wieder auf einer gemeinsamen Route nach Jerusalem.

Siehe auch

Siehe auch www.jerusalemway.org/