Dorfbrunnen in Saint Jeures

Dorfbrunnen in Saint Jeures

Wir verbleiben im Dept. Haute-Loire, haben heute aber etwas mehr Asphalt unter den Füssen als am Vortag. Im hügelig-welligen Velay haben wir bis zum einzigen grösseren Ort für heute, Tence, kaum namhafte Steigungen zu bewältigen - wir bewegen uns auch heute in einem engen Höhenbereich, zwischen 800 und 1000 müM, meist in landwirtschaftlich genutzten Gebieten.
Impressionen: Montfaucon - St. Jeures

Impressionen: Montfaucon - St. Jeures

In Tence queren wir den dortigen Bach «Le Lignon» über eine alte Steinbrücke, und weiter geht es vorerst ohne namhafte Steigungen. Erst bei Les Moulins beginnt ein Schlussaufstieg, der uns zum Etappenort Saint-Jeures auf 1043 müM bringt, dem höchsten Punkt der heutigen Etappe. Sehenswert im Etappenort ist besonders die Fassade der Kirche Saint-George.