Blick von Pech d´Andressac auf Lot und Cajarc

Blick von Pech d´Andressac auf Lot und Cajarc

Für die heutige Etappe, während der wir im Dept. Lot bleiben, kehren wir auf die Südseite des «Le Célé» zurück, von wo her wir auch in Figeac angekommen sind. Auf dieser Südseite führt uns der Weg zuerst auf die Anhöhe «Cingle Haut», von wo aus wir uns mit einem schönen Panorama von Figeac verabschieden können.

Ueber die karge Hochebene des Quercy geht es weiter, und wir passieren Cassagnolle, das wir linkerhand liegen lassen. allmählich öffnet sich wieder der Blick auf das Tal des Lot, auf das wir ab «La Croix Blanche» eine schöne Sicht geniessen können. Im Quercy mit seinen kargen Flächen ist der Boden für Landwirtschaft nicht geeignet, hingegen wandernde Schafherden können von der noch wachsenden Flora trotzdem leben, wir werden also wahrscheinliche einige Herden treffen.

Kulturell ist unser Etappenort Cajarc bekannt als Geburtsort der hier am 21. Juni 1935 geborenen, erfolgreichen Romanschriftstellerin Françoise Sagan. Für Pilger war Cajarc mit seinem Spital schon im Mittelalter ein wichtiger Stützpunkt, und heute ist Cajarc bekannt als Zentrum des Anbaus von Safran, köstlich sowohl aromatisch als auch finanziell. Uebrigens, wir sind wieder einmal am Lot.

Hinweis(e)

Die Via Podiensis beginnt in Le Puy-En-Velay und führt uns nach St. Jean Pied de Port. Sie entspricht dem französischen Fernwanderweg 65 (Grande Randonnée 65) und ist markiert sowohl mit den bekannten Muschelsigneten als auch mit rot-weissen Balken und GR65.