Abschied von Saint-Côme-d'Olt

Abschied von Saint-Côme-d'Olt

Linksufrig folgen wir dem Lot bis Espalion, wobei uns ein Abstecher weg vom Fluss erlaubt, direkt an der Eglise de Perse vorbeizukommen, die mit ihrem reichhaltigen Gebäudeschmuck, besonders dem Tympanon des Hauptportales, einen Zwischenhalt lohnt. In Espalion werden wir fasziniert sein von der gut erhaltenen, gotischen Steinbrücke über den Lot.

Eglise de Perse kurz vor Espalion

Eglise de Perse kurz vor Espalion

Da sich der Lot durch eine immer tiefer werdende Schlucht schlängelt, wandern wir auf der linken Seite teils in der Nähe des Lot, dann wieder weg vom Fluss. Dabei kommen wir zur einzigen grösseren Agglomeration des Tages, Estaing, wo erstmals seit Espalion eine Brücke wieder die beiden Ufer verbindet.

 Espalion unterwegs ist ein sympathischer Ort, der auch als Übernachtungsort in Frage kommt, denn er bietet alles was Pilgerherzen und-mägen wünschen, z.B. auch hier noch Aligot. Der Ort wird dominiert von einer mächtigen Burg aus dem 15. Jahrhundert, die für Besucher offen ist. Auch die Kirche im Ort ist einen Besuch wert. Zur Fortsetzung der Etappe müssen wir wieder auf die linke Seite des Lot wechseln, und für den Rest der Etappe steigen wir nochmals in die Höhe, zwar immer noch weg vom Verkehr.