Die heutige Etappe im Dept. Côte-d'Or (21) ist eine Etappe der langen, ebenen, schnurgeraden Abschnitte. Schon ausgangs Saint-Jean-de-Losne kommen wir an den Canal de Bourgogne, dem wir 5 km weit nordwestwärts bis Brazey-En-Plaine folgen, ohne auch nur einen Hauch von einem Richtungswechsel. Dann geht es bis zum Etappenende mehr oder weniger westwärts, wobei wir die «La Vouge» kreuzen, einen der Bäche, welche die heutige Ebene entwässern.

Unterwegs treffen wir auf die «Abbaye de Citeaux», eine Abtei mit kaum einer Siedlung drum herum. Von da an bis zum Etappenort Vougeot heisst der Weg «Sur les Traces des Moines de Citeaux» (Auf den Spuren der Mönche von Citeaux), dieser Weg war also offensichtlich bereits früher eine psychische Herausforderung im geistlichen Umfeld.

Gegen Schluss der Strecke wandern wir in einem Gebiet das auf der französischen 1:50'000 Karte mit dem Ortsnamen «Gevrey-Chambertin» abgebildet ist. Dieser Ort ist auch bekannt für seinen exzellenten Burgunderwein - vielleicht eine Idee zum Abendessen.

Hinweis(e)

Ab dem Dreiländereck Deutschland, Schweiz und Frankreich führt der Burgunderweg, als Alternative zum Weg durch die Schweiz, um die Schweiz herum ins Burgund bis Cluny. Von dort aus führt der Weg nach Le Puy-En-Velay, von wo aus wir Richtung Santiago weiterwandern können.