Die heutige Etappe ist dem Departement Dordogne (24) in der Region Aquitaine gewidmet. Den einzigen grösseren Ort, den wir heute unterwegs antreffen werden ist «La Coquille», nur eine sehr kurze Strecke nach dem Start. Diese Gelegenheit gilt es zu nutzen um Verpflegung einzukaufen. Bis zum Etappenort Thiviers stossen wir dann praktisch nur noch auf Weiler. Die gute Neuigkeit: wir werden heute sehr viel Landschaft geniessen können.

Bei «Le Tuquet» stossen wir auf die «Route Napoléon», welche von Napoleon als Heerstrasse in Auftrag gegeben wurde. Bis kurz vor Thiviers wird uns damit das Vergnügen geboten, entlang der Luftlinie zwischen den beiden Orten zu wandern, wir verlieren also keinen Meter mit unnötigen Schlaufen.... Unsere heutige Etappe endet am Bahnhof von Thiviers.

Wir haben die bekömmliche Küche der Dordogne resp. des Périgord bereits angesprochen. wir werden diesen Ruf heute erneut testen können, denn Thiviers nimmt für sich in Anspruch, die Hauptstadt der Gänseleber zu sein, und verfügt sogar über ein Gänseleber-Museum.

Hinweis(e)

Die Via Lemovicensis, in Frankreich auch «Voie de Vézelay» genannt, ist einer der Haupt-Pilgerwege in Frankreich. Er verbindet Vézelay im Burgund, schon im Mittelalter ein wichtiger Pilger-Sammelpunkt, mit Saint Jean-Pied-de-Port am französischen Fuss der Pyrenäen. Der Weg umgeht das «Massif Central» und misst rund 930 Kilometer.

Siehe auch

Siehe auch: www.compostelle-limousin-perigord.fr/