Badesee am Ausgang der Gorges d'Hérault

Badesee am Ausgang der Gorges d'Hérault

Diese Etappe im Dept. Hérault (34) bringt uns in die Cevennen und hat landschaftlich und kulturell einiges zu bieten. Nach einem zum Schluss steilen Anstieg von Montarnaud hinauf zum Croix dePélisse geht es meist leicht fallend weiter bis Aniane. Hier stossen wir auf den Fluss Hérault, der diesem Departement den Namen gegeben hat. Dem Fluss entlang gelangen wir zu einem Badesee am Ausgang der Gorges d'Hérault, bei dem die alte Strasse über den Pont du Diable den Fluss überquert, ganz in der Nähe des grösseren Ortes Saint-Jean-De-Fos.
La Boissière

La Boissière

Durch die wilde Schlucht, vorbei an den sehenswerten Grotten von Clamouse, gelangen wir zum mittelalterlichen Ort «Saint Guilhem-le-Désert» mit seiner Abtei «Gellone», umgeben vom Felskessel «Circuit de l'Infernet», die kulturellen und landschaftlichen Highlights des Tages.

Hinweis(e)

Diese Wanderung führt uns von Arles in Frankreich via den Pyrenäenpass «Col du Somport» nach Puente la Reina in Spanien. Die Via Tolosana (in Frankreich auch «chemin d'Arles» genannt) folgt im wesentlichen der rot-weiss markierten GR 653.

Ab dem Col du Somport ist der Weg in Spanien am bekanntesten als «Camino Aragonés», markiert als GR 65.3 und ergänzt mit Jakobsweg-Symbolen.