Diese Etappe verläuft zum grössten Teil noch im Departement Haute-Vienne (87) in der Region Limousin, vor dem «Château de Firbeix» aber wechseln wir in das Departement Dordogne (24) in der Region Aquitaine, eine beruhigende Bestätigung dafür dass wir wirklich vorwärts kommen. Der grösste Ort auf unserer Etappe ist heute Châlus, wenn wir also irgend etwas nicht ganz Alltägliches brauchen dann finden wir es hier vielleicht.

In Châlus lohnt es sich auch, sich etwas mit dem «Château de Châlus-Chabrol» zu bescchäftigen. Um 1200 stand hier eine strategisch wichtige Burg, die in der französischen Geschichte eine wichtige Rolle spielte. Hier wurde der Pfeil abgeschossen, der Richard Löwenherz, den damaligen König von England tötete. Seine sterblichen Reste sind noch heute in der Kapelle beigesetzt.

Mit der Region Limousin verlassen wir auch die letzten Ausläufer des Massiv Central. Das Gebiet des Departements Dordogne ist auch bekannt als das «Périgord», das zum grössten Teil von einem Kalkplateau geprägt ist, welches durch zahlreiche Flussläufe unterteilt ist.Diese Gegend ist bekannt durch ein mildes Klima und durch eine sehr bekömmliche Küche, das regt Ideen an für das Abendessen.

Hinweis(e)

Die Via Lemovicensis, in Frankreich auch «Voie de Vézelay» genannt, ist einer der Haupt-Pilgerwege in Frankreich. Er verbindet Vézelay im Burgund, schon im Mittelalter ein wichtiger Pilger-Sammelpunkt, mit Saint Jean-Pied-de-Port am französischen Fuss der Pyrenäen. Der Weg umgeht das «Massif Central» und misst rund 930 Kilometer.

Siehe auch

Siehe auch: www.compostelle-limousin-perigord.fr/