Pilgern - mit sich selbst allein

Pilgern - mit sich selbst allein

"

Diese Etappe lebt von der Natur. Die Ortschaft Varaire ist zwar ein traditioneller Pilgertreffpunkt, zählt aber trotzdem nur garade mal rund 300 Einwohner.

Die kargen Kalkböden sind aber die Basis für den Naturpark «Causses du Quercy». geschützter Boden der Schafzucht und der Ziegenzucht. Der Park bedeckt   175 717 Hektaren , und ist auch das Reich der Bruchsteine. Felsen, Höhlen, Schlunde, Täler und Kalkebenen.  Typisch für diese geschützte Fläche sind die trockenen Rasen unterbrochen von Steinmäuerchen, die schönen Häuser und die süssen „Caselles“ und „Gariottes“.  Eines der dazugehörigen Kerngebiete werden wir heute duchqueren, die «Causse de Limogne».

Ab dem Ort «Bach» folgen wir bis zum Etappenort " Mas-de-Vers"  einem Römerweg, der noch älter ist als der Jakobsweg, nämlich der Cami Ferrat,.