Montfaucon: Kirche

Montfaucon: Kirche

Heute wandern wir die erste Etappe im Dept. Haute-Loire (43) der Region Auvergne. Wir kommen in das Gebiet Velay, dessen vulkanische Vergangenheit an den hier immer wieder sichtbaren Vulkankegeln leicht erkennbar ist. Die Gegend ist hügelig und wellig, was uns zu Auf- und Abstiegen zwingt, aber trotzdem bewegen wir uns auf dieser Etappe fast ausschliesslich in der Bandbreite 900 bis 1100 müM. Es wird eine erholsame Etappe, denn wir bewegen uns meist auf Feld- und Waldwegen, die Gegend ist dünn bevölkert, und die Strassen die wir antreffen haben wenig Verkehr.
Abschied von Les Sétoux

Abschied von Les Sétoux

Der Etappenort Montfaucon-en-Velay, ist ein eher kleiner, pittoresker Ort. Die Sehenswürdigkeit hier ist die Kirche Notre-Dame mit den bekannten 12 Bildtafeln des flämischen Malers Abel Grimmer aus dem Jahr 1592, die das Leben Christi darstellen.

Hinweis(e)

Die Via Gebennensis verbindet die schweizerischen Jakobswege ab Genf mit der Via Podiensis, die in Le Puy-en-Velay beginnt und von dort aus westwärts zu den Pyrenäen führt. Sie entspricht dem französischen Fernwanderweg 65 (Grande Randonnée 65) und ist markiert sowohl mit den bekannten Muschelsigneten als auch mit rot-weissen Balken und «GR65».