Balcon du Léman/Chaumont

Balcon du Léman/Chaumont

Genf, seine Vororte und die Genf-orientierten französischen Siedlungen haben wir am Vortag hinter uns gelassen und sind in ruhige, ländliche Gebiete gekommen. das wird auch die Umgebung dieser Etappe sein. Gestern sind wir eben gestartet und haben dann an Höhe gewonnen, auf der wir heute noch eine Weile bleiben werden. Allerdings ist die Gegend wellig, die Region Rhône-Alpes eben, und so kommen doch auch heute einige Höhenmeter zusammen.
Pomier: ehem. Kartäuserkloster

Pomier: ehem. Kartäuserkloster

Kurz nach dem Start kommen wir bei Pomier an einem alten Karthäuserklosters (Chartreuse de Pomier) vorbei. Etwas später beim Col du Mont Sion lohnt sich ein Blick zurück auf Genf. Unser Etappenort Chaumont liegt auf einer Anhöhe, ist ein alter Handelsort, und eine Besichtigung lohnt sich.

Hinweis(e)

Die Via Gebennensis verbindet die schweizerischen Jakobswege ab Genf mit der Via Podiensis, die in Le Puy-en-Velay beginnt und von dort aus westwärts zu den Pyrenäen führt. Sie entspricht dem französischen Fernwanderweg 65 (Grande Randonnée 65) und ist markiert sowohl mit den bekannten Muschelsigneten als auch mit rot-weissen Balken und «GR65».