Pilgern - gemeinsam über Stock und Stein

Pilgern - gemeinsam über Stock und Stein

Die heutige Etappe führt uns nicht nur durch flaches Terrain, sondern auch durch eine Landschaft mit wenig fliessendem Wasser, aber dafür umso mehr Weier "Étang").  Gelegentlich entspricht unsere Strecke fast einem Riesenslalom, um zwischen den stehenden Gewässern überhaupt trockenen Fusses durchzukommen. Dies scheinen bereits die Römer beim Strassenbau festgestellt zu haben. denn auch hier finden wir eine Fortsetzung der "Chaussée de  César".

Zeitzeugen sind auch aus nach-römischer Zeit vorhanden, den eine ganze Reihe von Schlössern zeugt davon, dass es zumindest dem Adel und den geistlichen Privilegierten hier einst gut gegangen ist.

 Auch der Etappenort Argenton-sur-Creuse mit rund 5'000 Einwohner zeugt auch heute noch davon, dass die Mittel zum Bau von Kirchen und Häusern des Adels damals noch vorhanden waren, die Zeiten haben allerdings schon etwas geändert. 

Unsere Wegaufzeichnung endet bei der Kirche St-Benoit.