Vence: Brunnen und Porte du Pexra

Vence: Brunnen und Porte du Pexra

Die heutige Etappe ist verglichen mit den bisherigen Etappen ab Menton eine «Erholungsetappe», sowohl bezüglich Distanz als auch bezüglich Steigungen. Wir wandern in welligem Gelände südwestlicher Richtung, kommen dabei aber doch noch nicht an die Côte d'Azur, da auch die Küste in diesem Abschnitt in südwestlicher Richtung verläuft. Die Etappe endet am östlichen Ortsende von Roquefort-les-Pins beim Foyer de Charité Maria Mater.
Abmarsch durch die Altstadt von Vence

Abmarsch durch die Altstadt von Vence

Hinweis(e)

Die «Via de la Costa» in Italien und die «Via Aurelia» (GR653A) in Frankreich erfüllen gemeinsam dieselbe Aufgabe: sie verbinden seit der Neuzeit Sarzana und Arles miteinander, und damit die Pilgerweg-Netze der beiden Länder. Der Pilger-Verkehr bewegt sich bei diesen Wegen also in beiden Richtungen. Beide Wege sind hier ab der Grenze zwischen der Riviera und der Côte d'Azur nahe bei Menton zu ihren Anschluss-Destinationen beschrieben, die Streckenführung ist dabei aber in beiden Richtungen dieselbe. Der Unterschied liegt in den Profilen - die Auf-und Abstiege sind in der Marschrichtung angegeben und sind deshalb nur für die Wanderrichtung anwendbar. Das kann sich auf die Etappeneinteilung auswirken.

Siehe auch

www.compostelle-paca-corse.info/