Diese Etappe im Dept. Tarn (81) bringt uns nach Castres, bekannt unter anderem durch seine sehenswerten Gebäuden und Anlagen entlang dem Bach Agout (den wir in seinem Quellgebiet bereits kennen gelernt haben).

Castres war im Mittelalter das befestigte Dorf «Castrum», das sich um eine Benediktinerabtei herum entwickelte. Durch die Lage an der südlichen Hauptroute nach Santiago de Compostela erhielt die Stadt bereits im Mittelalter eine bedeutende Rolle.

Hinweis(e)

Diese Wanderung führt uns von Arles in Frankreich via den Pyrenäenpass «Col du Somport» nach Puente la Reina in Spanien. Die Via Tolosana (in Frankreich auch «chemin d'Arles» genannt) folgt im wesentlichen der rot-weiss markierten GR 653.

Ab dem Col du Somport ist der Weg in Spanien am bekanntesten als «Camino Aragonés», markiert als GR 65.3 und ergänzt mit Jakobsweg-Symbolen.