Saint-Chély-d´Aubrac

Saint-Chély-d´Aubrac

Heute geht es in die Berge, nämlich ins «Massif Central» von Frankreich, ein Bergmassiv , um das die meisten Verkehrsachsen in Frankreich einen grossen Bogen machen, entweder über den Norden von Frankreich, oder dann im Süden dem Mittelmeer entlang bis zum Rhonetal. Unser Weg durch das Massiv Central führt durch wildromantische Landschaften in Richtung Lyon an der Rhone.
Saint-Côme-d´Olt am jungen Lot

Saint-Côme-d´Olt am jungen Lot

Als erste Sehenswürdigkeit nach dem Verlassen von Espalion führt uns dieser Weg vorbei an der Eglise de Perse, die mit ihrem reichhaltigen Gebäudeschmuck, besonders dem Tympanon des Hauptportales, einen Zwischenhalt lohnt.

Als letzten Ort am Lot treffen wir auf Saint-Côme-d'Olt, dominiert von der Burgruine von Calmont d'Olt im Süden. Die Stadt besitzt einen interessanten, alten Ortskern. Ganz speziell ist die Kirche Saint-Côme-et-Saint-Damien mit einem gedrehten Glockenturm.

Altstadt von Saint-Côme-d´Olt

Altstadt von Saint-Côme-d´Olt

Dann beginnst der Auftieg auf die Höhe, wobei wir mehr oder weniger der «La Boralde» folgen, die wir hinter La Rozière einmal überqueren, und dann später direkt vor dem Etappenort über die «Pont des Pelerins» wieder. Am Etappenort lohnt es sich, der Kirche einen Besuch abzustatten.

Hinweis(e)

Der «Jerusalemweg / JERUSALEM WAY» ist ein Pilgerwegnetz, das Pilger aus Zentraleuropa nach Jerusalem führt. Jerusalem gehört zusammen mit Rom und Santiago de Compostela zu den 3 wichtigsten christlichen Pilgerdestinationen des Mittelalters. Dieser Weg beginnt beim Kap Finisterra am Westufer Europas und führt entweder durch Italien oder der Donau entlang durch den Balkan in die Türkei, und ab dort wieder auf einer gemeinsamen Route nach Jerusalem.

Siehe auch

Siehe auch www.jerusalemway.org/