Heute wandern wir eine weitere Etappe im Departement Dordogne (24), eine Etappe bei der wir am besten von Anfang an genügend Verpflegung für den ganzen Weg dabei haben, denn wir werden unterwegs nur wenige, kleinere Siedlungen antreffen. Allerdings ist die heutige Etappe auch nur gerade 19 Kilometer lang und recht flach. Auch heute führt unser Weg recht geradlinig durch teils bewaldete, teils als Kulturland genutzte Landschaft.

Während wir zu Beginn dieser Etappe die «Hauptstadt der Gänseleber» verlassen haben, nennt sich Sorges die «Hauptstadt des Truffels», und bietet ebenfalls ein Museum an, ein Trüffelmuseum. Unser Weg endet übrigens auch vor der «Auberge de la Truffe», das Périgord bleibt seinem Ruf als kulinarisch einladende Gegend treu. Als Übernachtungsgelegenheit steht auch eine Herberge «Réfuge Pèlerin Municipal» zur Verfügung.

Hinweis(e)

Die Via Lemovicensis, in Frankreich auch «Voie de Vézelay» genannt, ist einer der Haupt-Pilgerwege in Frankreich. Er verbindet Vézelay im Burgund, schon im Mittelalter ein wichtiger Pilger-Sammelpunkt, mit Saint Jean-Pied-de-Port am französischen Fuss der Pyrenäen. Der Weg umgeht das «Massif Central» und misst rund 930 Kilometer.

Siehe auch

Siehe auch: www.compostelle-limousin-perigord.fr/