Larrasoaña

Larrasoaña

Zu einer Etappe wie dieser sagt man in Italien: «sempre diritto» - immer geradeaus. Dies passt für den heutigen Abschnitt recht gut, wir gehen praktisch die ganze Strecke mit meist leichtem Gefälle dem Tal des Rio Arga entlang Richtung Pamplona. Dies lässt uns Zeit darüber nachzudenken, was wir dort unternehmen wollen: ein Besuch der Plaza del Castillo und der Kathedrale dürfte obligatorisch sein, ein Besuch der Stierkampfarena ist eine Frage der Einstellung, und vor Stieren durch die Gassen rennen ist eine Frage des Datums (Fiesta San Fermin), das Tempo entspricht dann aber sicher nicht dem Pilgerrhythmus.
Zuriáin

Zuriáin

Wenn wir uns dann Pamplona nähern, der Kapitale der Region Navarra, folgt ein Highlight dieser Etappe. fern vom Verkehr entlang dem Rio Arga nähern wir uns der Stadt bis wir zur Pilgerbrücke Puente de la Magdalena über den Rio Arga kommen. Dann folgt ein kurzer Abschnitt aussen entlang der Stadtbefestigung, und durch das Doppeltor Francia betreten wir das historische Stadtzentrum.