Aufbruch in Santillana

Aufbruch in Santillana

Wir dürften inzwischen gut eingelaufen sein, und das können wir heute gut gebrauchen. Die Etappe misst etwas über 30 Kiometer, und offereriert uns etwa 500 Aufstiegs-Höhenmeter. Die Aufstiege sind zwar nie lang, aber der stete Wechsel von Auf- und Abstiegen zählt sich doch zusammen.

Comillas war einst ein einfaches Fischerdorf, hat sich aber mit einem schönen Sandstrand im Verlauf der Zeit zu einer sehr populären Ausflugs- und Feriendestination gemausert und ist somit auch sehr frequentiert und ausgebucht. Wer nicht nur zu Fuss pilgert, sondern auch Golf spielt, dem wird das Herz bei La Revilla höher schlagen, denn der Weg führt uns mitten durch einen Golfplatz, was im europäischen Netz der Wander- und Pilgerwege doch eher eine Seltenheit ist. Kurz darauf in Cigüenza wird uns die dortige Kirche Iglesia de San Martín de Tours beeindrucken, und zwar nicht durch filigrane Eleganz, sondern ganz im Gegenteil durch ihren massiven Auftritt.

Die Etappe endet in San Vicente de la Barquera vor der Herberge. San Vicente bietet eine ganze Reihe von Sehenswürdigkeiten, angeführt durch die Iglesia de Santa Maria de los Ángeles, von der aus man auch die ganze Stadt gut überblicken kann.

Hinweis

Der Camino del Norte (auch Küstenweg genannt) führt uns von der französisch/spanischen Grenze am Golf von Biskaya aus der spanischen Nordküste entlang westwärts, und mündet dann kurz vor Santiago in den Camino Francés.

Tipp des Autors

Die Etappen sind in dieser Dokumentation Vorschläge, die jeder Pilger seinen Wünschen anpassen kann. die technischen Daten betreffen aber immer die Annahme, diese Etappen würden jeweils an einem Tag absolviert.

Orte am Weg

Santillana del Mar - Arroyo - Oreña - San Pedro - Caborredondo - Cigüenza - Cóbreces - Barrio de la Iglesia - Pando Kapelle San Roque - Kloster San José - Concha - Comillas - Ría de la Rabia - El Tejo - La Revilla - Cigüenza - San Vicente de la Barquera

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.
IBAN CH74 0900 0000 6048 7238 4

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team