Pilgern - man verträgt sich

Pilgern - man verträgt sich

Nachdem wir eine Reihe von Etappen in schroffem Gelände hinter uns haben, kommt jetzt ein Abschnitt in flacherem Gelände.  Wir beginnen auf einer Höhe von noch unter 600 Metern, steigen aber auf den ersten 6.5 Kilometern bis zur Ermita de San Lázaro nur auf 720 Höhenmeter, also eine angenehme Warmlaufstrecke. Dann nimmt die Steigung bis zum Kulminationspunkt der Etappe etwas zu, aber der Aufstieg auf etwas über 1100 Meter wird uns auch nicht wirklich plagen, dann haben wir den Camín Grande erreicht

Dann geht es durch leicht welliges Gelände durch viele Waldabschnitte und wenig Zivilisation bis kurz vor den Etappenort A Fonsagrada, wo uns nochmals ein Aufstieg erwartet - früher hat man Siedlungen gerne auf Anhöhen angelegt.

A Fonsagrada mit rund 5'000 Einwohner ist der grösste Ort auf dieser Etappe und wird uns alles bieten was wir brauchen, Unsere Etappe beenden wir bei der Kirche.

Hinweis

Der Camino  Primitivo verbindet Oviedo am Camino del Norte mit Melide am Camino Francés. Dieser Weg verkürzt damit die Strecke bis Santiago und erleichtert vermutlich auch das Auffinden von noch freien Betten.

Tipp des Autors

Die Etappen sind in dieser Dokumentation Vorschläge, die jeder Pilger seinen Wünschen anpassen kann. die technischen Daten betreffen aber immer die Annahme, diese Etappen würden jeweils an einem Tag absolviert.