Auf der heutigen Etappe von O Empalme nach Rivadiso wird der «Gegenverkehr» in zwei Stufen abnehmen, denn von Norden her wird der Camino del Norte (auch Küstenweg oder Camino Primitivo genannt) in unseren Wegabschnitt münden, und damit auch die über diesen Weg nach Santiago strömenden Pilger. Der Hauptweg stösst erst gegen Ende der Etappe bei Arzúa zu uns, während eine Alternativroute bereits kurz nach unserem Start zwischen As Ras und Salceda auf unseren Weg trifft. Dass auch der Camino del Norte ein populärer Weg nach Santiago ist, werden wir also möglicherweise spürbar merken.

Hinweis(e)

Der «Jerusalemweg / JERUSALEM WAY» ist ein Pilgerwegnetz, das Pilger aus Zentraleuropa nach Jerusalem führt. Jerusalem gehört zusammen mit Rom und Santiago de Compostela zu den 3 wichtigsten christlichen Pilgerdestinationen des Mittelalters. Dieser Weg beginnt beim Kap Finisterra am Westufer Europas und führt entweder durch Italien oder der Donau entlang durch den Balkan in die Türkei, und ab dort wieder auf einer gemeinsamen Route nach Jerusalem.

Siehe auch

Siehe auch www.jerusalemway.org/