Sansol

Sansol

Mit dieser Etappe strarten wir zum letzten Mal in der Region Rioja, denn schon bald nach dem Verlassen von Logroño kommen wir in die Region Navarra - wir wechseln von einer bekannten Weinanbauregion in eine andere. Auch Navarra lebt vom Anbau von Getreide und Trauben. Auch heute werden wir in leicht hügeligem Gelände auf langen, geraden Wegen gut vorwärts kommen.
Logroño: Zentrum des Weingebietes Rioja

Logroño: Zentrum des Weingebietes Rioja

Viana ist an unserem Weg die erste Stadt in Navarra und führt den historischen Titel «Muy Noble y Leal Ciudad de Viana Cabeza del Principado de Navarra» (sehr edle und getreue Stadt Viana...).

In Torres del Rio stossen wir auf die Iglesia del Santo Sepulcro mit einem achteckigen Grundriss. Unmittelbar danch folgt Sansol, dessen Name eine Vereinfachung des Namens des Märtyrers San Zoilo aus Cordoba ist. Das Kloster San Zoilo de Carrión de los Condes (bei dem wir vor einigen Tagen vorbei gekommen sind) hatte früher in Sansol eine «Inkassostelle».

welliges Gelände bei Sansol

welliges Gelände bei Sansol

Die wichtigste Sehenswürdigkeit im Etappenort Los Arcos ist die Pfarrkirche Santa María, basierend auf einer romanische Kirche aus dem 12. Jh.

Hinweis(e)

Der «Jerusalemweg / JERUSALEM WAY» ist ein Pilgerwegnetz, das Pilger aus Zentraleuropa nach Jerusalem führt. Jerusalem gehört zusammen mit Rom und Santiago de Compostela zu den 3 wichtigsten christlichen Pilgerdestinationen des Mittelalters. Dieser Weg beginnt beim Kap Finisterra am Westufer Europas und führt entweder durch Italien oder der Donau entlang durch den Balkan in die Türkei, und ab dort wieder auf einer gemeinsamen Route nach Jerusalem.

Siehe auch

Siehe auch www.jerusalemway.org/