Pilgern - man findet immer eine Brücke

Pilgern - man findet immer eine Brücke

Nachdem wir uns die letzten Tage mit Gebirsgsketten, Übergängen und Bergspitzen beschäftigt haben, kommt heute  ein Tal, ein Fluss und ein See an die Reihe Dies ist st der "Embalse de Salime", es ist also ein Stausee. Dieser Stausee wird gespiesen durch den Río Navia, der weiter oben bereits die Stauseen  Arbón und Doira gespiesen hat.

 Die Anlage wurde 1954 in Betrieb genommen und wir werden den Río Navia nicht über eine Brücke überqueren, sondern über den Staudamm der Der Dieser Staudamm ist verantwortlich für das Zurückhalten von  265 Millionen Kubikmeter Wasser - eine respektable Verantwortung.

Da der Stausee hier auch Nebentäler flutet, werden wir immer wieder neue Aussichten auf den See geniessen können.  Der Etappenort Gradas de Salime liegt dann nicht mehr direkt am Wasser