El Burgo Ranero

El Burgo Ranero

Unser Etappenort El Burgo Ranero wurde so um 1100 erstmals schriflich erwähnt und zählt jetzt rund 750 Einwohner. Da der Ort die Struktur eines Strassendorfes hat, müssen wir der Hauptstrasse einfach in der gleichen Richtung folgen in der wir am Vortag angekommen sind. Auf diesem Weg, vorbei an der Schlucht "Arroyo de Valdeasneros" kommen wir zur   "Laguna de Costramillas". Dort wohnen Frösche, welcher vermutlich dem Ort zum Anhängsel "Ranero" verholfen haben.

Lunch auf dem Weg nach  Mansilla de las Mulas

Lunch auf dem Weg nach Mansilla de las Mulas

In Reliegos, einem Ort mit rund 300 Einwohner,  vereinigten sich einst drei römische Fernstraßen. Diese ehemalige «Verkehrsdrehscheibe» ist aber auch heute noch ein geeigneter Ort um sich zu verpflegen oder auch um dort zu übernachten.
Der Etappenort "Mansilla de las Mulas" schliesslich zählt dann gegen 2'000 Einwohner und betreibt eine ganze Reihe von Pilgerherbergen, als Beispiel haben wir die "Albergue Municipal" ausgesucht.