Abschied von Carrión de los Condes

Abschied von Carrión de los Condes

Wir verlassen heute Carrión de Los Condes und stellen uns die Frage, ob wir nebst der Pilgerherberge auch etwas vom Monasterio de Santa Clara, der Kirche Santa María Del Camino und der Iglesia de Santiago gesehen haben. Wie hat die Menscheheit damals gelebt und was hat sich seither verändert.

Wir werden viel Zeit haben solche Gedanken zu wälzen, denn unser heutiger Weg, immer noch durch die Meseta, ist heute wieder mal schnurgerade und fast ohne Unebenheiten tendenziell leicht steigend. Damit verschwindet er da vorne irgendwo am Horizont.

Santa Maria de Benevivere

Santa Maria de Benevivere

 Schon kurt nach dem Start kommen wir am "Hotel Real Monasterio de San Zoilo" vorbei, einst ein Kloster aber auch ein Rückzugsgebiet für Adlige mit "Burn out", heute eine Luxushotel für Bus-Touristen.

 Calzadilla de la Cueza ist ein kleiner Ort auf der Etappe und hat einige wenige Einwohner und eine Pilgerherberge. Wegpunkte wie die Wasserstelle «Fuente Del Hospitalejo» erinnern an die damalige Bedeutung des Wassers für Mensch und Tiere. Der Wegpunkt «Cañada de Real Leonesa Oriental» mag an damalige Viehtriebe entlang unserer Strecke erinnern. Heute entfallen Viehtriebe. Sie werden ersetzt durch Camions mit Anhängern auf der Carretera.