Letzte Etappe in der Region Kastilien und León

Letzte Etappe in der Region Kastilien und León

Da das Kloster San Juan de Ortega bereits fast auf der Höhe der Montes de Oca liegt, werden wir heute keine grössere Steigung vor uns haben. Wir werden also ohne grosse Anstrengung den Kulminationspunkt Montes de Oca auf rund 1150 Meter über Meer erreichen und damit eine weiteres Mal eine Höhe erreichen, wie wir sie beim Cruz de Ferro bereits einmal erreicht haben. Die heutige Etappe ist übrigens auch die letzte, bei der auch der Etappenort noch in der Region Kastilien und León liegt. Als Abwechslung zur Meseta werden wir es heute geniessen, über die Montes de Oca über bewaldete Höhen zu wandern.

Später in Villafranca Montes de Oca können wir die Jakobskirche (Iglesia de Santiago Apóstol) besichtigen. Der Bau wurde auf dem gleichen Platz errichtet, an dem zuvor schon die Kathedrale und eine weitere Kirche gestanden hatten. Villafranca verfügt auch über eine Pilgerherberge - wir könnten also schon hier die Etappe beenden.

Vom Etappenort Belorado aus lohnt es sich, nochmals einen Blick zurück zu werfen: am Horizont sehen wir ein letztes Mal die kantabrischen Berge, mit denen wir uns auf unserem bisherigen Weg auseinadergesetzt haben

Hinweis(e)

Der «Jerusalemweg / JERUSALEM WAY» ist ein Pilgerwegnetz, das Pilger aus Zentraleuropa nach Jerusalem führt. Jerusalem gehört zusammen mit Rom und Santiago de Compostela zu den 3 wichtigsten christlichen Pilgerdestinationen des Mittelalters. Dieser Weg beginnt beim Kap Finisterra am Westufer Europas und führt entweder durch Italien oder der Donau entlang durch den Balkan in die Türkei, und ab dort wieder auf einer gemeinsamen Route nach Jerusalem.

Siehe auch

Siehe auch www.jerusalemway.org/