Die heutige Etappe führt uns südwärts und die Landschaft bleibt auch recht flach. Wir sind übrigens immer noch in der Region Grosspolen und können jetzt ausgiebig die Dörfer sehen, wo zu den Zeiten sozialistischer Wirtschaft viele staatliche landwirtschaftliche Betriebe fungierten. Daher existiert in jedem Dorf ein kleiner Laden „bei Tante Emma“. In Mościszki befindet sich eine klassizistische Kirche, die von Józef Wybicki – Verfasser des Textes der polnischen Nationalhymne – gestiftet wurde. In Rąbiń steht die gotische Kirche, in der vor allem die Ausstattung aus dem 17. Jh. sehenswert ist. In Lubiń soll man unbedingt die Benediktinerabtei aus dem 12. Jh. besichtigen, die 2009 als Denkmal der Geschichte Polens erklärt wurde. Sie ist jetzt eine der drei Benediktinerkloster in Polen.