Durch das Zentrum von Olsztyn führt die Route vom Hohen Tor neben der Touristeninformation der Stadt und der PTTK-Filiale durch die Altstadt neben der Kathedrale St. Jakub und das Schloss (heute ein Museum). Dann ul. Konopnicka, Bałtycka und Jeziorna zum Ukielsee (Stadtstrand), wo wir die Stadt verlassen. Weiter führt der Weg durch die wunderschönen Wälder der historischen Warmia entlang des Sees zum Dorf Łupstych und dann zum Dorf Szelągowo, wo sich neben der Försterloge eine Kapelle befindet. Hinter dem Dorf, einer Forststraße und dann einer unbefestigten Straße, erreichen wir Gietrzwałd, wo sich an der Stelle der Todesanzeigen aus dem Jahr 1877 ein Marienheiligtum befindet.

Tipps des Autors:

Von Olsztyn aus wird der Weg mit einem etwas anderen Muschelmuster markiert als bisher. Dieses Muster setzt sich bis nach Toruń und weiter bis zum Treffen mit dem Wielkopolska-Weg des hl. James in Mogilno.