erntereifes Reisfeld bei Nicorvo

erntereifes Reisfeld bei Nicorvo

Auch der heutige Wandertag in der Provinz Pavia ist der Lomellita gewidmet, dem Reisanbaugebiet rund um Vercelli. Vielleicht nutzen wir heute einmal eine Gelegenheit, einen der Betriebe zu besichtigen, wo Reis gedroschen, von Hülsen befreit, gereinigt und gelagert wird. Die Reisfelder mit ihren aufwändigen Bewässerungseinrichtungen sind das Kapital der Lomellita, und die Ernte ist der jährliche Ertrag. Kein Wunder ist «Risotto» ein typisch italienisches Gericht.
Blick zurück nach Robbio

Blick zurück nach Robbio

Auf unserem Weg treffen wir auf den kleinen Ort Nicorvo, der uns Verpflegungsmöglichkeiten bietet. Kurz davor queren wir den Torrente Agogna, das Gewässer das in diesem Abschnitt für die Bewässerung der meisten Felder sorgt. Am Etappenort Mortara finden wir die Kirche «di San Valeriano», sie war einst Teil eines Klosters. Die romanische Kirche «di San Pietro» aus dem 12. Jh. ist sehenswert wegen der Fresken im Inneren aus dem 16. Jh.

Hinweis(e)

Die «Via Francigena» ist einer der 3 christlichen Pilgerwege des Mittelalters, dessen Hauptachse von Canterbury in England nach Rom führt. Diese Dokumentation gibt vorerst den meistbegangenen Abschnitt von Lausanne nach Rom wieder.