Pont-Saint-Martin

Pont-Saint-Martin

Heute verlassen wir die Region Valle d´Aosta schon kurz nach dem Start, denn bereits Carema liegt in der Provinz Torino in der Region Piemonte, bekannt unter anderem für herrliche Weine und Trüffel. Das Tal beginnt nach etwa 8km Wanderung breiter zu werden - wir lassen die Alpen hinter uns.

Wir verlassen den westlichen Ortsteil von Pont-Saint-Martin und gelangen über die felsige Schlucht des «Torrent de Lys» resp. über die dortige Römerbrücke in den östlichen Ortsteil. Diese alte Brücke wurde übrigens bis 1831 für den Durchgangsverkehr benutzt. Die Wanderung bis Ivrea verläuft durchgehend östlich der Dora Bàltea durch eine Reihe von kleineren Orten, aber abseits der grossen Verkehrsströme.

bei Quincinetto

bei Quincinetto

Ivrea ist eine ehemalige Römerstadt, die 100 v.Chr. errichtet wurde. das historische Stadtzentrum liegt beidseitig der der Dora Bàltea. Die Stadt war schon im Mittelalter eine wichtige Pilgerstation und verfügte über 10 Hospize für Pilger. Zu den Sehenswürdigkeiten zählen das gut erhaltene «Castello delle Torri Rosse» aus dem Jahr 1358, der Dom «Santa Maria Assunta» mit Baubeginn um 970 und die Brücke «Ponte Vecchio», die im 5. Jh. von den Römern erbaut wurde.

Anmerkungen

Die «Via Francigena» ist einer der 3 christlichen Pilgerwege des Mittelalters, dessen Hauptachse von Canterbury in England nach Rom führt. Diese Dokumentation umfasst vorerst den Abschnitt von Pontarlier  nach Rom.

Tipp des Autors

Die italienische Küche ist weltweit beliebt, und das Piemont liegt weit vorne in dieser Liste. Gute Weine und Mahlzeiten mit Trüffel sind besonderds beliebt. sind aber selbst hier nur zum gehobenen Pilger-Tarif erhältlich.

Orte entlang des Weges

Pont-Saint-Martin - Carema - Cesnola - Settimo Vittone - Montestrutto - Ivozio - San Germano - Borgofranco D´Ivrea - Montalto Dora - Lago Pistone - Lago Sitio - Ivrea

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Der Download läuft bereits, ganz ohne Spende !
PS: Falls der Download nicht startet: hier klicken

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team