entlang Eisenbahn und Autobahn

entlang Eisenbahn und Autobahn

Nach 2 Etappen Aufstieg zum Brennerpass noch in Tirol beginnt heute der Abstieg vom Passo Del Brennero in der italienischen Region «Trentino - Alto Adige», im deutschsprachigen Raum besser bekannt als «Südtirol». Südtirol ist noch stark geprägt durch die deutsche Sprache, denn Tirol und Südtirol gehörten früher zusammen.

Um die allmähliche sprachliche Umstellung zu ereichtern werden wir für die nächsten Etappen die Ortsnamen noch sowohl italienisch als auch noch deutsch referenzieren.

ehemalige Bahnstation

ehemalige Bahnstation

Südtirol ist auch die einzige Region in Italien, die dank der Alpen noch Winter und Schnee kennt, wenn also bei Wintersportarten wie Skifahren, Snowboarden oder Eishockey italienische Atlethen oder Teams anstreten, so stammen sie in der Regel aus Südtirol und haben deutschsprachige Namen.

Den Aloenraum werden wir während der kommende Etappen verlassen, und damit zunehmend die Sonne und die Wärme Italiens kennen lernen. In Vipiteno respektive eben Sterzing endet unsere heutige Etappe am Stadtplatz beim Büro der Associazione Turistica.

Colle Isarco

Colle Isarco

Hinweis(e)

Die «Via Romea» trägt verschiedene Namen, so zum Beispiel auch «Via Romea Stadensis» oder «Via Romea Germanica». Dieser Pilgerweg führt von Norddeutschland südwärts über den Alpenpass «Brenner» nach Rom. Der Weg geht zurück auf den Abt Albert von Stade, der im Jahr 1236 nach Rom aufbrach, um vom Papst Gregor IX eine Erlaubnis für eine strengere Kirchenzucht einzuholen.

Castello di Novale di Sopra

Castello di Novale di Sopra

Diese Nord-Süd Verbindung ermöglicht aber auch aus dem Osten kommende Pilgern südwärts Richtung Rom abzubiegen, so wie sie auch aus dem Norden kommenden Pilgern ermöglicht, westwärts Richtung Santiago de Compostela abzubiegen.

Siehe auch

Mehr zu diesem italieninisch/deutschen Projekt auf www.viaromeadistade.eu/ (Italien) und auf www.viaromea.de (Deutschland).