Das Thema der heutigen Etappe ist vergleichbar mit der letzten Etappe, es geht zwar talwärts, aber trotzdem haben wir immer wieder Aufstiege. Allerdings, auch der zweite Teil stimmt heute erneut: die Aussichten belohnen uns für den kühlenden Schweiss. Speziell der letzte Abstieg hinunter in die Olympiastadt Innsbruck angesichts n der Olympiaschanze belohnt uns einmal mehr für die alpinen Strapazen. Wenn wir dann am Inn sind dann wissen wir, die Abstiege haben ein Ende, ab morgen wir es wieder westwärts gehen, dem Inn entlang sanft bergwärts .

Hinweis(e)

Der «Jakobsweg Tirol» besteht aus zwei westwärts führenden Hauptwegen, nämlich einem nördlichen, der von Kufstein dem Inn-Tal entlang westwärts führt bis zum Arlberg, und einem südlicheren Zubringer von Lofer (Salzburg) auf dieselbe Strecke. Der südliche Hauptweg führt von Nikolsdorf bei der Grenze zu Kärnten der Drau entlang zum Südtiroler Jakobsweg in Italien, auf dem man sich dann entscheiden kann, über den Brenner nach Innsbruck ins Tirol zurückzukommen. oder nach Müstair zum Beginn des alpineren Graubündner Jakobsweg in der Schweiz weiter zu pilgern.

Siehe auch

Mehr zum Jakobsweg Tirol: www.jakobsweg-tirol.net