Aufstieg bei Cirillo

Aufstieg bei Cirillo

Diese Etappe im Tal des Fiume Isarco wandern wir nicht einfach dem Fluss entlang, hier finden wir nämlich schon die Hauptstrasse, die Autobahn und die Eisenbahn, sondern wir bewegen uns am Talhang zu unserer Rechten und vermeiden dadurch nicht nur den Verkehr in der Talsohle, sondern geniessen neben der Ruhe auch die Aussicht über das Tal, und natürlich ein paar Aufstiege.
beeindruckendes Gehöft

beeindruckendes Gehöft

Wir kommen auf unserem Weg an geschichtsträchtigen Bauten vorbei, so, am Schloss Velturns und am Kloster Säben, heute eine Benediktinerabtei auf dem Heiligen Berg ob Chiusa/Klausen.

Hinweis(e)

Die «Via Romea» trägt verschiedene Namen, so zum Beispiel auch «Via Romea Stadensis» oder «Via Romea Germanica». Dieser Pilgerweg führt von Norddeutschland südwärts über den Alpenpass «Brenner» nach Rom. Der Weg geht zurück auf den Abt Albert von Stade, der im Jahr 1236 nach Rom aufbrach, um vom Papst Gregor IX eine Erlaubnis für eine strengere Kirchenzucht einzuholen.

Rebberg am Steilhang

Rebberg am Steilhang

Diese Nord-Süd Verbindung ermöglicht aber auch aus dem Osten kommende Pilgern südwärts Richtung Rom abzubiegen, so wie sie auch aus dem Norden kommenden Pilgern ermöglicht,

Siehe auch

Mehr zu diesem italieninisch/deutschen Projekt auf www.viaromeadistade.eu/ (Italien) und auf www.viaromea.de (Deutschland).