römische Brücke ausgangs Aosta

römische Brücke ausgangs Aosta

Von Aosta bis Ivrea folgt die Via Francigena mehr oder weniger dem Fluss Dora Bàltea. Allerdings heisst das nicht einfach «keine Höhenmeter», denn wir vermeiden wo möglich die Nähe von Strasse und Eisenbahnen und bewegen uns an der nördlichen Talflanke, womit doch einige Höhenmeter zusammenkommen. Ein Höhepunkt dieser Etappe ist das Castello dei Signori di Quart, dessen früheste Teile aus dem Jahr 1185 stammen.Die Festung gehörte bis 1377 der Familie Quart, Heute gehört das Schloss der Gemeinde.
Blick zurück nach Aosta

Blick zurück nach Aosta

Nus ist der grösste Ort zwischen Aosta und Châtillon, liegt etwa in der Mitte zwischen diesen beiden Ort und eignet sich auch als Etappenort. Kurz nach Nus haben wir einen schönen Blick auf den südlich der Dora Bàltea gelegene Ort Fénis mit seiner Burg aus dem 12. Jh. Im Etappenort Châtillon wird uns neben geeigneten Unterkünften und nahrhafter Verpflegung auch die Altstadt sowie die Kirche San Pietro interessieren.

Hinweis

Die «Via Francigena» ist einer der 3 christlichen Pilgerwege des Mittelalters, dessen Hauptachse von Canterbury in England nach Rom führt. Diese Dokumentation umfasst vorerst den Abschnitt von Pontarlier  nach Rom.

Tipp des Autors

Die Etappen sind in dieser Dokumentation Vorschläge, die jeder Pilger seinen Wünschen anpassen kann. die technischen Daten betreffen aber immer die Annahme, diese Etappen würden jeweils an einem Tag absolviert.

Orte am Weg

Aosta - Saint-Christophe - Sorreley - Château-De-Quart - Nus - Plantayes - Rovaray - Led Ranchettes - Grossaix - Crétaz - Ollières-Dessous - Tercy - La Poya - Chambave - Crâet-de-Brail - Châtillon

Dieser Download ist kostenlos
GPS-Tracks, Informationen und Karten bieten wir zum kostenlosen und anonymen Download an. Alle für die Reise wichtigen Informationen wollen wir auch in Zukunft so anbieten können. Dank grosszügiger Spender, welche uns gelegentlich etwas Geld gespendet haben, war uns das bisher möglich. Mit einer kleinen Spende hilfst Du, dass wir die wichtigsten Informationen auch in Zukunft kostenlos weitergeben können. Mit den Spenden finanzieren wir unsere Internetplattform, halten sie aktuell und auf dem technisch richtigen Niveau. Vielen Dank für Deine Unterstützung.

Der Download läuft bereits, ganz ohne Spende !

Guten Tag

Möchten Sie Ihr Hotel, Restaurant oder Ihren Shop am Etappenziel bewerben? Dann melden Sie sich bitte bei unserem Webmaster web@jakobsweg.ch

Herzliche Grüsse
Ihr jakobsweg.ch-Team