Diese Etappe führt zwar im Prinzip von Gries am Brenner nach Matrei am Brenner, nordwärts, talwärts gegen Innsbruck, aber der Weg verläuft nicht einfach abwärts. Da wir weder der Eisenbahnlinie noch der Hauptstrasse und erst recht nicht der Autobahn folgen, verläuft unser Weg abwechslungsweise auf beiden Talseiten, was immer wieder auch mit Aufstiegen verbunden ist. So viel zu den vielleicht unerwünschten Neuigkeiten - wir haben eine anspruchsvolle Etappe vor uns.

Die gute Neuigkeit aber: der Weg entlang den Talflanken bietet abwechslungsreiche und genussvolle Ausblicke in die Österreichische Alpenwelt, wir haben also auch eine sehr lohnende und eindrückliche Etappe vor uns.

Hinweis(e)

Der «Jakobsweg Tirol» besteht aus zwei westwärts führenden Hauptwegen, nämlich einem nördlichen, der von Kufstein dem Inn-Tal entlang westwärts führt bis zum Arlberg, und einem südlicheren Zubringer von Lofer (Salzburg) auf dieselbe Strecke. Der südliche Hauptweg führt von Nikolsdorf bei der Grenze zu Kärnten der Drau entlang zum Südtiroler Jakobsweg in Italien, auf dem man sich dann entscheiden kann, über den Brenner nach Innsbruck ins Tirol zurückzukommen. oder nach Müstair zum Beginn des alpineren Graubündner Jakobsweg in der Schweiz weiter zu pilgern.

Siehe auch

Mehr zum Jakobsweg Tirol: www.jakobsweg-tirol.net