im Tal des Etsch

im Tal des Etsch

Heute merken wir deutlich, dass wir das Alpenmassiv verlassen, die Berge rechts und links des Tales werden immer weniger hoch. Wir werden auch feststellen, dass die grossräumige Orientierung leicht fällt, denn einerseits werden wir im Tal des Etsch (italienisch Adige) bleiben, und andererseits hat die Hauptstrasse, der wir grossräumig folgen, den wohlklingenden Namen «Strada Del Vino» oder auf deutsch eben «Weinstrasse» was uns bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Termeno

Termeno

Allerdings wird die heutige Etappe noch nicht topfeben sein, auch wenn der Weg hinaus in die Po-Ebene führt, denn im ersten Teil der Etappe wandern wir an der westlichen, bewaldeten Talflanke auf einem Panoramaweg mit schöner Aussicht auf das Etschal, und erst im zweiten Teil wandern wir auf der Talsohle, und queren das Tal ganz zum Schluss über den Etsch, denn der Etappenort liegt auf der östlichen Talseite.

fantastischer Wegabschnitt

fantastischer Wegabschnitt

Hinweis(e)

Die «Via Romea» trägt verschiedene Namen, so zum Beispiel auch «Via Romea Stadensis» oder «Via Romea Germanica». Dieser Pilgerweg führt von Norddeutschland südwärts über den Alpenpass «Brenner» nach Rom. Der Weg geht zurück auf den Abt Albert von Stade, der im Jahr 1236 nach Rom aufbrach, um vom Papst Gregor IX eine Erlaubnis für eine strengere Kirchenzucht einzuholen.

Termeno und der Lago di Caldaro

Termeno und der Lago di Caldaro

Diese Nord-Süd Verbindung ermöglicht aber auch aus dem Osten kommende Pilgern südwärts Richtung Rom abzubiegen, so wie sie auch aus dem Norden kommenden Pilgern ermöglicht, westwärts Richtung Santiago de Compostela abzubiegen.

Siehe auch

Mehr zu diesem italieninisch/deutschen Projekt auf www.viaromeadistade.eu/ (Italien) und auf www.viaromea.de (Deutschland).